Magic Monty vom Erkelenzer Land

„Fabio“

* 18.03.2004

(Don Diego vom Erkelenzer Land  x  Golden Ayleena vom Erkelenzer Land)

CEA/PRA/Kat-frei (DOK),
HD-A, MDR1 +/-
38,5 cm
vollzahnig
zur Zucht empfohlen

BH, OB III
KC Good Citizen Dog Scheme Bronze, Silver
& Gold Award
Class B/C (engl. Obedience)

Deutscher Obedience-Meister (VDH) 2012

Mitglied des Team Germany beim
Obedience World Cup Crufts 2012, 2013 & 2015

Gewinner des Länderwettkampfs
Obedience Interland Nederland - Duitsland 2012 & 2013

Träger der Quaich Trophy 2014

Träger der ESSC Obedience Section Trophy 2014

ESSC Working Section Obedience League 2014 -
Zweiter
der Class Novice
Gewinner
der Class B

Mein ein und alles

Fabio ist mein erster, langersehnter Hund. Glücklicherweise haben Udo und ich uns damals nach vielen Erwägungen für einen Sheltie entschieden und glücklicherweise just für dieses, damals wenige Wochen alte Fellknäuel.

Innerhalb unseres vierbeinigen Rudels ist Fabio aufgrund seiner souveränen Art zweifelsohne der Chef, wenn auch ein sehr toleranter. Legt er jedoch Wert auf eine Ressource, dann reicht ein kurzer Blick und der Rest kuscht (selbst Fiamma!).

Im Alltag ist Fabio ein ruhiger, ausgeglichener, selbstbewußter und Fremden gegenüber sehr offener Begleiter, den so leicht nichts aus der Fassung bringt.

Darf er arbeiten – sei es im Agility, Dogdance oder erst recht im Obedience –, wandelt er sich zum unermüdlichen „powerdog“ mit einem „will to please“, der unerschöpflich zu sein scheint. Daneben hat er sich auch als Besuchshund in Altenheimen und Kindergärten bereits bewährt.
Fabios unermüdlicher Arbeitseifer hat mich bereits früh zum Hundesport geführt. Begonnen haben wir mit Agility, das er bis heute mit großer Freude macht, wenn wir denn wieder einmal die Zeit hierfür finden. Denn im Alter von drei Jahren haben wir uns erstmals an Obedience heran gewagt – und das Fieber hat uns beide gepackt und nie wieder losgelassen. Innerhalb von nur zwei Jahren haben wir den Aufstieg in die FCI-Klasse III geschafft, in der wir seitdem dank der Hilfe zahlreicher deutscher und ausländischer Trainer erfolgreich laufen. Seit 2011 starten wir zudem im englischen Obedience nach den Regeln des Kennel Club. In den Jahren 2012 und 2013 war Fabio jeweils einer der vier Hunde, die Deutschland im Obedience World Cup auf der Crufts vertreten haben.

Im März 2012 konnte Fabio den Titel VDH Deutscher Meister Obedience gewinnen.

Mit seiner erfolgreichen Titelverteidigung beim Niederlande-Deutschland-Cup im Juli 2013 ist Fabio im Hinblick auf das FCI-Obedience nach vielen wunderschönen und erfolgreichen Jahren in den Ruhestand getreten. Aber langweilig wird es meinem Großen trotzdem nicht. Neben dem Training wird er auch weiterhin im Englischen Obedience auf Wettkämpfen vertreten sein.

2009 überredete mich Fabios Züchterin, ihn auch einmal im Ausstellungsring zu zeigen; nicht ohne Grund wie die Ergebnisse belegen.

Das Verhältnis, das Fabio und ich zueinander haben, läßt sich nicht in Worte fassen – die brauchen wir beide auch nicht, wir verstehen uns ohne. Egal wieviele Hunde mein Leben noch begleiten werden, einen wie ihn werde ich nie wieder finden können.

Wir sind Angela und Martin Immeln für immer dankbar, daß sie uns diesen wunderbaren Hund anvertraut haben.

Fabio steht geeigneten Hündinnen zum Decken zur Verfügung.